A wie Anja

Anja LorenzAnja fand Mathematik und Diablo I & II schon immer gut, wollte dann “was mit Computern” studieren und weil sie Hardware doof und 3D-animierte Filme gut fand, hat sie Medieninformatik in Dresden studiert. Über Umwege hat sie sich dann im Bereich eLearning vertieft (da war mal ein freier Mittwoch, dann eine HiWi-Stelle…) und eine Promotion abgebrochen, weil die ersten Erfahrungen in der Praxis und tollen Projekte rund um OER, Open Science und offenen OnlineKursen dann doch spannender waren. Seit 2014 verbessert sie als Queen of MOOC Maker die Welt in Lübeck mit weiteren freien Bildungsangeboten.

O wie Oliver

Foto von Oliver TackeOliver hat nach C64-Kindheit mit viel lda #$00 und sta $d020 irgendwann entschieden, Wirtschaftsinformatik zu studieren. Damit wird man dann beispielsweise Unternehmensberater und geht anschließend noch einmal an die Uni, um eine Promotion abzubrechen — aber auch, um sich mit der Bildungswelt zu beschäftigen, viel darüber zu lesen und noch mehr selbst auszuprobieren. Wenn man dann lange genug andere Leute in Fragen der Hochschuldidaktik beraten, offene Online-Kurse erstellt und nebenher an Open-Source-Software programmiert hat, kann man offenbar in Norwegen als Programming Evangelist (ja, so wurde das genannt …*seufz*) bei der Entwicklung und Verbreitung der Software H5P helfen.