BldgAltEntf E010: “Cookie-Monster Superstar”

avatar Anja Lorenz
avatar Oliver Tacke

Die Folge haben wir am 18.11.2018 aufgenommen.

Intro & Feedback

Wir haben es getan: Zur Feier der 10. Folge haben wir gesungen! Hier noch ein paar Funfacts, die A beim Schreiben der ShowNotes ohnehin gelesen hat:

  • Obwohl die Serie erst in den 90ern im deutschen TV ausgestrahlt wurde, ist sie bereits 1968 bis 1970 in Japan produziert worden.
  • Es gab neben der Serie in den 70ern auch 4 Kinofilme und 2005 wurde auch eine Mini-Serie als Realverfilmung gedreht (falls das hier jemand von Netflix liest: bitte bitte!!!).
  • Die Synchronsprecherin von Mila ist u.a. auch die deutsche Stimme von Charlene Sinclaire aus der Serie “Die Dinos”, die Synchronsprecherin von Midori leiht regelmäßig Pamela Anderson ihre Stimme.

Wir danken auch wieder den Menschen, die unsere letzten Sendungen kommentiert haben. Dank Christian können wir hoffentlich auch bald Moore’s Law, Murphy’s Law und Godwin’s Law besser auseinanderhalten.

A stellt sich das Mikrofon ein

Im Stehen singt es sich besser und A muss sich doch noch einen Gelenkarmständer besorgen

News+Alt+Entf

News+O

News+A

Paper+Alt+Entf

Paper+O: Die Einfalt gibt es in großer Vielfalt

Seidel, Niels: Aufgabentypen für das Zusammenspiel von E-Assessment und Lernvideos. Bergert, Aline; Lehmann, Anje; Liebscher, Maja; Schulz, Jens (Hrsg.): Videocampus Sachsen – Machbarkeitsuntersuchung, S. 45–60, TU Bergakademie Freiberg, Freiberg, 1, 2018, ISBN: 978-3-86012-575-5. (Typ: Buchkapitel | Abstract | Links | BibTeX)

Service-Reading für David Lohner, der uns auf Twitter auf das Paper aufmerksam gemacht hatte 😉

Im Paper wird eine Reihe an Aufgabentypen vorgestellt, mit denen Videos angereichert werden können. Zu jedem Aufgabentyp werden einige Einschätzungen angeführt, etwa die Eignung für ein Lernziel, der Aufwand für Erstellung oder Bewertung oder Möglichkeiten zur Kollaboration.

Paper+A: Qualitätspakt Cookies

Hessler, Michael; Pöpping, Daniel M; Hollstein, Hanna; Ohlenburg, Hendrik; Arnemann, Philip H; Massoth, Christina; Seidel, Laura M; Zarbock, Alexander; Wenk, Manuel: Availability of cookies during an academic course session affects evaluation of teaching. Medical Education, 52 (10), S. 1064–1072, 2018, ISSN: 1365-2923. (Typ: Artikel | Abstract | Links | BibTeX)

Und nochmal wurde uns das Paper via Twitter zugespielt (das klappt echt gut, macht gern weiter so). Unser Dank geht raus dafür an Timo van Treeck!

In Lehrevaluationen sollen Studierende die Qualität der Lehre bewerten – so steht es im Gesetz (§6 HRG)! Das Paper zeigt: eine Lehrveranstaltung wird besser bewertet, wenn es Kekse gab. Yeah! Das ist transitiv → Kekse steigern die Qualität der Lehre \o/

Fundgrube+Alt+Entf

Projekte, Tools, Apps… das sind doch bürgerliche Kategorien. Wir packen einfach alles in die Fundgrube:

Politik+Alt+Entf

Die FDP hat die Bundesregierung in einer kleinen Anfrage (PDF) im Großen und Ganzen danach gefragt, ob OER im Digitalpakt Schule eine Rolle spielen werden. Leider ist das nicht vorgesehen (PDF). Das Bündnis Freie Bildung fand das auch nicht gut.

Auch 2015 gab es bereits eine kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu OER (PDF).

Veranstaltungstipps

Zurück

BldgAltEntf E009: “Bring-Your-Own-Topf”

  1. Service-Reading ist ein Konzept, mit dem ich mich anfreunden kann 🙂 Aber mal im Ernst: Danke!
    Das war die erste Folge, bei der ich Passagen 2x angehört habe (vllt sollte ich doch nicht auf knapp doppelter Geschwindigkeit beim Kochen hören… 🙄)

    Aber die Erkenntnisse werde ich sicherlich weiterverwerten. Ich mache ja nicht nur selbst ab und zu ein Video zu Bildungszwecken, sondern bin regelmäßig als “Dienstleister” an unserer Einrichtung tätig.
    Deine (@Oli) Anmerkung in Hypothes.is, dass man Fragen innerhalb des Videos bereits bei der Erstellung planen sollte, unterschreibe ich so! Das schwierige ist, dass alle immer denken “So ein Video ist ja schnell gemacht” – aber damit liegen sie meistens falsch. Lehrveranstaltungen, die gut sind, sind ja auch öfter durchgeführt worden und haben nach und nach ihren Feinschliff erhalten. So ein Video muss meistens an Tag 1 “fertig” sein. Es modular zu gestalten ist technisch nicht ganz trivial…

    Ich freue mich auf jeden Fall auf die nächsten 10 Episoden [bldg]+[alt]+[entf]!
    An dieser Stelle übrigens ein Lob für diesen genialen Namen für den Podcast!

    • Passagen zweimal? Dieses Intro nur zweimal? 😉

      Vielen Dank für die liebe Rückmeldung! Das mit den Videos kann tatsächlich komplizierter sein als man denkt. Gute, pragmatische Tipps gibt es auch in einigen Videos von Jörn Loviscach auf seinem YouTube-Kanal.

      Und danke für die Rückmeldung zu Hypothes.is. Wir wissen bei manchen Sachen ja nie, ob wir das nun nur für uns machen, oder das auch sonst noch jemand gebrauchen kann (Shownotes, Kapitelmarken, Literaturliste, Hypothesis). So wissen wir schon einmal, dass wir das beibehalten und eher ausbauen.

Schreibe einen Kommentar